Bei einem Vortrag

Seit 2006 arbeite ich als Coach und Vortragende mit den beiden Themen: Stimme und Gewaltfreie Kommunikation. Immer wieder erlebe ich, dass schon Vorträge eine Menge in den Menschen auslösen!

2019 hielt ich mit wenigen Wochen Abstand erst einen Stimm-, dann einen GFK-Vortrag. Die Zuhörerinnen waren Frauen, welche sich politisch engagieren. Sie waren teilweise ärgerlich und ratlos. Ich hörte Sätze wie

„Mir hört eh keiner zu!“ oder „Ich habe mich gar nicht getraut, das Wort zu ergreifen in dieser aufgeheizten Stimmung.“

Sie hatten den Wunsch gehört zu werden.

Bei dem zweiten Vortrag drei Wochen danach, kam vorher eine der Frauen zu mir und sagte:

„Ich bin erstaunt und begeistert darüber, wie sich mit der neuen Stimm-Information mein Vortragsstil geändert hat. Ich werde plötzlich gehört. Ich wusste nie, ob ich zu leise oder zu laut bin. Jetzt bin ich wirklich zu hören – und das macht mir manchmal fast Angst. Aber vor allem fühlt es sich toll an. So ein bisschen wie ein Star.“

Das schien ein ganz neues Gefühl für sie und wir haben herzlich gelacht! Das hat mir bestätigt, dass es manchmal schnell geht (2 Std. interaktiver Vortrag), eine Änderung herbeizuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.